Ausbildungsdienst – Löschmittelauswurfvorrichtungen

Am 13.07.2021 traf sich der Löschzug zum Ausbildungsdienst. Auf dem Plan stand der Vergleich von verschiedenen Löschmittelauswurfvorrichtungen. Hierfür saugten wir aus einem Löschwasserbecken über eine Tragkraftspritze Wasser und sammelten es in einem faltbaren Wasserbehälter, um es von dort zum Löschgruppenfahrzeug (LF) und dem Tanklöschfahrzeug (TLF) zu verteilen. Über das LF wurden zwei Monitore betrieben. Zum einen kam ein behelfsmäßiger Wasserringmonitor aus einem Verteiler zusammen mit einem B-Strahlrohr und Stützkrümmer zum Einsatz, als auch ein mobiler Monitor. Über das TLF wurde die Drehleiter eingespeist, sodass hierrüber der festeingebaute Monitor mit Wasser versorgt werden konnte. Ebenso wurde der festeingebaute Monitor auf dem Dach des TLF benutzt. Wenn größere Mengen Löschwasser über einen längeren Zeitrahmen auf eine bestimmte Stelle gebracht werden müssen, setzten Feuerwehren Monitore ein. Umgangssprachlich sind diese Gerätschaften auch als “Wasserwerfer” bekannt. Dadurch werden Einsatzkräfte entlastet und können anderweitig eingesetzt werden.