Tag der offenen Tür 2021

Am Samstag, den 14.08.2021 konnten wir nach langer Pandemiepause unseren Tag der offenen Tür veranstalten. Hierbei bestand die Möglichkeit für jeden Feuerwehrbegeisterten einen kleinen Einblick in unser Ehrenamt zu erlangen. Es wurde Fahrzeugtechnik und Ausrüstung der Feuerwehr Biesenthal, aus dem gesamten Amtsgebiet Biesenthal-Barnim sowie benachbarten Gemeinden präsentiert. Das THW des Ortsverbandes Eberswalde war mit Ihrer neuesten Technik zu Besuch, der Fachgruppe UL (unbemannte Luftaufklärung), welche erst in den letzten Wochen intensiv im Einsatz zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest war.

Um 13:00 begann der offizielle Teil der Veranstaltung. Alle Kameradinnen und Kameraden der eigenen und der benachbarten Feuerwehren waren angetreten. In einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern aus unserer Wehr sowie den im Einsatz tödlich verunglückten Kameraden in den Hochwassergebieten in NRW und Rheinland-Pfalz gedacht.

Im Anschluss wurden 18 Kameraden für ihre langjährigen (10-, 20-, 30-, 40- und 70-jährigen) treuen Dienste geehrt. Bei den beiden Kameraden mit 70 Jahren Treuen Diensten in der Feuerwehr ließ es sich der Landrat nicht nehmen, die Urkunden persönlich zu verlesen und die altgedienten Kameraden zu beglückwünschen und Ihnen einen großen Dank auszusprechen. Weiterhin wurden zwei Kameraden befördert.

Bereits im vergangen Jahr nahmen wir, der Förderverein der Feuerwehr Biesenthal e.V., an einem Wettbewerb des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg und Lotto Brandenburg teil. Dort wurde anhand eines Kurzfilms die schönste Handdruckspritze Brandenburgs auserkoren. Nach einer kurzen Kutschenvorführung wurde uns von Frank Kliem, dem Vizepräsidenten des LFV, der offizielle Spendenscheck im Wert von 700€ für den 1.Platz übergeben.

Der Höhepunkt unseres Tages der offenen Tür war die Indienststellung und Segnung unseres neuen Hubrettungsfahrzeuges. Unsere ausgediente DLK 18/12, die uns viele Jahre treu begleitet hat, wurde ehrwürdig verabschiedet. Im Anschluss wurde unsere neue Drehleiter DLK 23/12 GL nun offiziell in Empfang genommen. Der Schlüssel wurde uns Symbolhaft von der Magirus GmbH, vertreten durch Herrn F.Lehmann, übergeben.

Pfarrer Brust segnete die neue Drehleiter mit der Hoffnung, dass sie so wenig wie möglich gebraucht wird, jedoch im Einsatzfall gute Dienste leistet, Menschenleben rettet und die Feuerwehrkameraden vor Unglück bewahrt.

Ein weiterer Anlass war die Einweihung unseres neuen Gerätehaus-Vorplatzes, der nach nur 3 monatiger Bauzeit fertiggestellt wurde und nun optimale Bedingungen für die Ausbildung in unserer Feuerwehr bietet.

Gegen 15:00 war der offizielle Teil beendet und die Gäste konnten sich die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge näher ansehen und gegen eine Spende an die, von der Flut betroffenen Feuerwehren, mit der Drehleiter in maximal 30 Meter Höhe fahren. Natürlich nur so hoch man sich traute.

Die Jugendfeuerwehr war auch mit einem eigenen Bereich vertreten. Dort war ein Rauchzelt aufgebaut, in welchem ein Kuscheltier gefunden und gerettet werden musste. Unsere Spritzwand, welche einen Gebäudebrand darstellt, konnte von den Kindern “gelöscht” werden.

Eines der modernsten Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge (LHF) der Berliner Feuerwehr war auch präsent und konnte von Innen und Außen genau inspiziert werden.

Mit unserer neuen Drehleiter wurden mit zwei Vorführungen (Retten aus Höhen und Tiefen / Personenrettung aus oberen Geschossen) nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten dieses neuen Hubrettungsfahrzeuges demonstriert. Bei der Ersten Übung wurde eine Person aus einem Schacht gerettet. Bei der Zweiten wurde ein Patient über die am Korb befestigte Trage, aus einem Fenster gerettet.

Im Rahmen der Spendenaktion konnten wir ca. 1000€ sammeln, welche in gleichen Teilen an den Landesfeuerwehrverband NRW und Rheinland-Pfalz übergeben werden.

Wir bedanken uns bei allen Biesenthalern und deren Gästen, dass ihr dazu beigetragen habt einen tollen Tag der offenen Tür zu erleben und für die vielen interessanten Fragen, die wir Euch beantworten durften. Wir freuen uns darauf euch wieder zu sehen.

Wer mehr erfahren oder selbst helfen möchte, kann aktives Mitglied in unserer Feuerwehr werden oder uns im Förderverein unterstützen.

Bei Interesse, einfach Dienstags zu 19:00 vorbeischauen.