“Herzlich Willkommen Florian Barnim 5/33-1”

Am Freitag, den 26.03.2021 war es endlich soweit. Nach langer Planungsphase, etlichen Bauberatungen, der Rohbauabnahme und schließlich der Abnahme der werksfrischen Drehleiter in Ulm bei Magirus konnten wir “unsere” neue DLAK 23/12 GL in Empfang nehmen.

Bereits am Mittwochmorgen machten sich der Amtsdirektor, der Bürgermeister, der Sachbearbeiter für Brand- und Katastrophenschutz, die Ortswehrführung sowie 3 weitere Kameraden auf den Weg, um das Hubrettungsfahrzeug aus Ulm abzuholen. Nach erfolgreicher vertragsgemäßer Abnahme konnte das Fahrzeug an den Träger des Brandschutzes, das Amt Biesenthal-Barnim übergeben werden.

Der Donnerstag stand ganz im Sinne der Einweisung auf das neue Fahrzeug. So erklärten die Mitarbeiter von Magirus jede Funktion, die das Fahrzeug aufweisen kann. Auch wurden die technischen Grenzen des Hubrettungsfahrzeugs und der manuelle Notbetrieb vorgeführt und geübt. Neben den ganzen technischen Daten wurden die Kameraden auch auf die neue Technik eingewiesen. So befindet sich im Korb der Drehleiter ein festeingebauter, ferngesteuerter Monitor zur Wasserabgabe. Ein weiteres Highlight ist die aufsetzbare Kamera, welche ein Farbbild mit Zoom oder ein Wärmebild vom Korb aus übertragen kann.

Während sich die Drehleiter aus Ulm Richtung Biesenthal in Bewegung setzte, wurde am Gerätehaus alles für den Empfang des Fahrzeuges vorbereitet. Unter Einhaltung der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburgs, warteten neben vielen Kameraden der Feuerwehr Biesenthal auch der Landrat Daniel Kurth, der Amtsdirektor, der Bürgermeister, die Amtswehrführung und weitere Gäste. Mit einem Spalier aus Fackeln, warteten die Kameraden auf das Fahrzeug, als plötzlich die Meldeempfänger die gespannte Ruhe unterbrachen. Auch die Leitstelle wollte die neue Drehleiter begrüßen und so alarmierte sie uns mit dem Text “Herzlich Willkommen Florian Barnim 5/33-1”. Kurze Zeit später fuhr auch schon das Fahrzeuggespann aus alter Drehleiter und neuer Drehleiter vor. Mit viel Krach und Blaulicht, einer Wasserfontäne und Beifall wurde sie schließlich in Empfang genommen. Nach einigen kurzen Reden und Glückwünschen durch die politischen Vertreter, konnte nun das neue Fahrzeug bestaunt werden.

Besonderer Dank geht an der Stelle nochmal an das Amt Biesenthal-Barnim, welches 512.000,-€ und den Landkreis Barnim, welcher 210.000,-€ für den Kauf des Hubrettungsfahrzeuges zur Verfügung gestellt hat.

Weitere Berichte und Bilder: https://bernau-live.de/nachrichten/feuerwehr/feuriger-empfang-fuer-drehleiter-florian-barnim-5-33-1-in-biesenthal https://www.facebook.com/Biesenthal1296/posts/4245046758838820

von Links: Carsten Bruch (Bürgermeister), Daniel Kurth (Landrat), Andre Nedlin (Amtsdirektor), Thomas Brodde (Ortswehrführer/ stellv. Amtswehrführer), Ronny Fischer (Sachbearbeiter Brand- und Katastrophenschutz), Roman Wieloch (Amtswehrführer)